Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

Lübecker Nachrichten, 21.12.09

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 22.12.2009 07:12
von Stephan • Chefchen | 18.630 Beiträge | 109642 Punkte

Eishockey: Timmendorf ohne Chance

Halle – Der EHC Timmendorf hat sich mit einem 2:9 in Halle aus dem Pokal verabschiedet. Gegen Rostock will man auf Augenhöhe agieren – und ein Herz für Kinder zeigen.

Beim 3:4 im Hinspiel am Mittwoch konnte der EHC Timmendorfer Strand 06 gegen den ESC Halle noch mithalten, mit nur zwölf Feldspielern und ohne sechs Leistungsträger war für die junge Mannschaft gestern nichts zu holen: Mit einer 2:9 (0:2, 0:7, 2:0)-Niederlage schieden die Beach Boys im Viertelfinale des Eishockey-Pokals bei den Saale Bulls in Halle aus.

„Im ersten Drittel ging’s noch, aber im zweiten Durchgang haben wir die Ordnung verloren“, hakte Trainer Matthias Schnabel den Pokal ab, ehe es auf die rund sechsstündige Rückreise ging: „Ich kann der Mannschaft keinen Vorwurf machen. Mit acht U23-Spielern war gegen eine Profi-Truppe nicht mehr drin.“

Kurz vor der Ankunft gerieten die Timmendorfer auf der A2 noch in einen Stau und kamen mit einer Stunde Verspätung in Halles Eishalle an – und wurden gleich kalt erwischt: Nach nur 40 Sekunden gelang Jan Fadrny die Führung der Gastgeber, die der Tscheche 15 Minuten später auf 2:0 ausbaute.

Die Partie war im zweiten Drittel zugunsten des Ost-Regionalligisten enstschieden, als zwischen der 29. und 36 Minute sechs Tore gelangen. Erst im Schlussabschnitt brachte Halle auch seine Nachwuchslinie, und Patrick Saggau gelangen noch zwei Ehrentreffer für ansonsten meist chancenlose Timmendorfer.

Nach fünf kräftezehrenden Spielen in neun Tagen können die Beach Boys nun erstmal ihre Blessuren auskurieren und Weihnachten feiern. Allerdings wird weiter trainiert, denn es geht schon am zweiten Feiertag am Samstag um 19 Uhr mit dem Regionalliga-Ostseederby gegen den Rostocker EC weiter. Im Pokal hatten die Ostholsteiner einmal in Rostock mit 3:2 nach Penaltyschießen gewonnen und das Hinspiel nach skandalöser Schiedsrichterleistung mit 4:11 verloren. „Dass wir auf Augenhöhe sind, hat man beim 6:7 am vergangenen Sonntag in Rostock gesehen“, hofft Schnabel auf den zweiten Sieg gegen die Piranhas.

Neben den Eishockey-Fans können sich auch Kinder aus der Region auf das Topspiel freuen: Ein Teil der Einnahmen geht an den Timmendorfer Förderverein Kinderherz, der finanziell benachteiligte Kinder und Jugendliche unterstützt. „Wir wollen dem Förderverein helfen, selbst helfen zu können“, erklärt EHCT-Geschäftsführer Carsten Wolf, das Engagement. „Es kann und darf nicht sein, dass Kinder, deren Eltern nicht so viel Geld haben, vom gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen werden.“


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 1 Gast sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 235 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38476 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Silke

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor