Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ 23.11.2009

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 23.11.2009 15:08
von Stephan • Chefchen | 18.630 Beiträge | 109642 Punkte

Ende mit Blut, Schweiß und Tränen
Saale-Bulls bangen nach dem dramatischen Pokal-Derby gegen die Blue Lions aus Leipzig um verletzte und gesperrte Spieler

Am Ende hätten die Saale-Bulls problemlos Winston Churchill zitieren können. Wenn denn der Wortlaut auf die Schnelle greifbar gewesen wäre. Die Eishockey-Mannschaft aus Halle hatte am Freitag zu später Abendstunde nach dem dramatischen Pokal-Derby gegen die Blue Lions aus Leipzig, das sie in der Glückslotterie Penaltyschießen mit 2:3 verloren, tatsächlich nichts außer Blut, Schweiß und Tränen zu bieten. Englisch: "Blood, sweat and tears", wie der britische Premierminister einst in einer Rede zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges zum Besten gab.

Die Saale Bulls hatten in der erstmals in dieser Saison nahezu ausverkauften Eissporthalle ihre Fan-Stammkundschaft um den Schwimm-Weltrekordler Paul Biedermann, der seit diesem Spiel der Ehrenkapitän ist, begeistert. Und es hat sich offenbar etwas geändert im Kräfteverhältnis der Liga.

Die Saale-Bulls spielen inzwischen auf Augenhöhe mit den Blue Lions, von denen sie in der Vergangenheit fast immer ihre Grenzen aufgezeigt bekommen hatten. "Wir waren über weite Strecken die bessere Mannschaft. Wir hätten den Sieg verdient gehabt", sagte Co-Trainer Uwe Liebetrau.

Dass den Saale-Bulls trotz unzähliger Chancen in der regulären Spielzeit der Siegtreffer nicht mehr gelang, lag zu einem großen Teil auch daran, dass am Ende mit Jedrzej Kasperczyk, Alexander Rusch und Jan Fadrny drei der besten Stürmer nicht mehr dabei sein konnten.

Verletzungen und diskussionswürdige Matchstrafen gehörten zum Kapitel Ärger an diesem Abend. Kapitän Kasperczyk musste in der 38. Minute vom Eis geführt werden. Seine stark blutende Platzwunde am Kopf wurde anschließend im Krankenhaus genäht. Auslöser der Verletzung war ein harter Körpereinsatz des Leipzigers Andreas Felsch, der von den Schiedsrichtern nicht geahndet wurde. "Es hätte zumindest eine Zwei-Minuten-Strafe und eine Zusatzstrafe für die Verletzungsfolge geben müssen", monierte Liebetrau. Es war eine von vielen falschen Entscheidungen des Schiedsrichter-Trios aus Dresden.

Das nicht geahndete Foul an Kasperczyk steht genauso im unmittelbar nach Spielende verfassten Protestschreiben wie die gegen Jan Fadrny ausgesprochene Matchstrafe. "In der 49. Minute griff der Leipziger Spieler Michael Henk Fadrny an. Durch eine Abwehraktion mit Hand und Schläger kam es zu einem Zusammenprall beider Spieler, nach der Fadrny mit einer Matchstrafe bestraft wurde", so die Sicht der Saale-Bulls. Zuvor hatte es eine Matchstrafe für Alexander Rusch gegeben, als einen der Hauptkämpfer bei der Schlägerei, die zwei Minuten vor dem Ende zu einem vorzeitigen Abbruch des zweiten Drittels geführt hatte.

Damit wird die Personaldecke für das nächste Pokalspiel der Saale-Bulls am 4. Dezember gegen Braunlage arg dünn. Petr Hruby und Robert Hoffmann müssen nach dem Matchstrafen im Hinspiel in Braunlage noch drei weitere Spiele aussetzen. Über das Strafmaß für Fadrny und Rusch wird erst noch verhandelt. Dazu fehlen auf unbestimmte Zeit auch Kasperczyk und Rusch, der sich eine Verletzung an der Oberlippe einhandelte.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 28 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 672 Gäste und 1 Mitglied, gestern 1305 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38471 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Liza

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor