Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

Newsletter vom 26.10.2009

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 26.10.2009 13:59
von Susi #2 • Bones Freak :) | 5.658 Beiträge | 12758 Punkte

Vier „Pokal-Punkte“ für die Bulls - Danke Zanzibar und Casablanca Event!

Am vergangenen Wochenende standen für die Saale Bulls zwei Pokalpartien bei zwei Mannschaften an, wie sie unterschiedlicher nicht hätten sein können.

Auf der einen Seite mit F.A.S.S. Berlin ein vermeintlicher Underdog, der schon im heimischen Stadion mit 9:2 besiegt wurde, auf der anderen Seite mit den Blue Lions aus Leipzig wahrscheinlich jene Mannschaft, an der in dieser Saison kaum ein Weg vorbeiführen wird.

Beim Freitags-Duell gegen die Hauptstädter taten sich die Saale Bulls in den ersten dreißig Minuten unerklärlicherweise extrem schwer, bevor sie kurzzeitig das Tempo verschärften und innerhalb von nur sechs Minuten durch Treffer von Hruby (2), Thiede und Fadrny auf 4:0 davonzogen. Der Anschlusstreffer seitens der Akademiker zwei Minuten vor Spielende sowie der Treffer zum 5:1 durch Miklik zwanzig Sekunden vor Schluss hatten nur noch kosmetischen bzw. statistischen Charakter. Apropos Charakter: Den zeigten die Bulls dann am Sonntag in der Messestadt, als das erste „mitteldeutsche Derby“ gegen die Blue Lions auf dem Pokal-Spielplan stand. Musste man in der zehnten Spielminute innerhalb von knapp dreißig Sekunden zwei Gegentreffer hinnehmen, bewiesen die Bulls Moral und wurden durch Goalie Pascha im Spiel gehalten. Elf Minuten vor der Schlusssirene gelang Schubert der Anschlusstreffer, dem Petr Hruby sieben Minuten später den Ausgleich folgen ließ, der den Gang ins Penaltyschießen bedeutete. Das Duell Schütze gegen Torwart konnten ausgerechnet die beiden halleschen Torschützen sowie Stürmerkollege Fadrny nicht für sich entscheiden – lediglich der wieder genesene Kapitän Kasperczyk konnte Leipzigs Goalie Münster überwinden. Dass dies nicht für den Zusatzpunkt reichte, lag daran, dass Norbert Pascha sowohl von Michael Henk als auch von Florian Eichelkraut überwunden wurde. Letztgenannter war auch beim letzten Penaltysieg der Blue Lions gegen die Saale Bulls (28.01.2007) schon der Schütze des entscheidenden Penaltys.

Fazit: Gegen die vermeintlichen Kleinen tun sich die Saale Bulls (noch) schwer, vor den Favoriten muss man sich nicht verstecken. Eine geschlossene Teamleistung war der Schlüssel zum Punktgewinn in Leipzig und ist sicherlich für die Moral der Mannschaft sehr motivierend.

Nun gilt es, diesen Schwung mitzunehmen, um die nächsten beiden Partien ebenfalls erfolgreich bestreiten zu können. Am 01.11.2009 kreuzt man erstmals die Schläger im Punktspiel gegen die Wild Boys vom ERV Chemnitz 07, ehe man eine Woche später zum Pokalspiel in den Harz zu den Wölfen vom ESC Braunlage aufbricht. (Jy)


Bedanken möchten wir uns recht herzlich bei Casablanca Event und der Zanzibar, für die tolle Spielpräsentation und die wunderbare Untermalung des Einganges zum VIP-Bereich. Wir sind stolz solche Partner im Team zu haben und hoffen dass wir solch Abende diese Saison noch öfter genießen können. Vielen Dank!


_________________________________________________
"Ich weiß nicht was das bedeutet" :)

Dr. Temperence Brennen & Agent Seeley Booth!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 21 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 723 Gäste und 1 Mitglied, gestern 1283 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38471 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Liza

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor