Bilder hochladen
Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ 09.10.2009

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 09.10.2009 08:41
von Stephan (gelöscht)
avatar

Saale Bulls visieren den Titel an

Mit dem Heimspiel gegen Tornado Niesky beginnt für den ESC Halle am Freitag die Spielzeit in der Regionalliga


HALLE/MZ. Durch die Katakomben der Eissporthalle zieht der Geruch von Schweiß. Er gilt als sicheres Zeichen dafür, dass sich die Regionalliga-Spieler des ESC Halle 04 seit längerer Zeit intensiv auf die Saison vorbereiten. Obwohl die dicken Schutzpanzer und Schoner regelmäßig gereinigt werden, bleibt so mancher Tropfen in ihnen hängen. Kein Wunder bei fünf bis sechs Trainingseinheiten pro Woche und zwei Spielen an den Wochenenden. "Dieser Geruch gehört zum Eishockey wie der Schläger und der Puck", sagt Saale-Bulls-Chef Daniel Mischner. Er, Trainer Jiri Otoupalik und die 19-köpfige Mannschaft - zwei Torhüter und 17 Feldspieler - freuen sich auf den Saisonstart. Am Freitag um 20 Uhr geht es gegen den ELV Tornado Niesky erstmals um Punkte in der Regionalliga.

"Unsere Gäste haben einige Fanbusse angekündigt. Wir hoffen auf eine gut gefüllte Halle zum Auftakt", so Mischner. Nachdem sich die alte Oberliga aufgelöst hat und die neue erst im nächsten Jahr viergleisig entstehen soll, wollen die Saale Bulls ihr Leistungsniveau in der Übergangs-Serie möglichst hoch halten. "Wir haben den Spielern klar gemacht, dass das keine Saison ist, um einmal die Luft rauszunehmen. Unser Ziel ist ganz klar die Meisterschaft", sagt Mischner. Auf Drängen von Otoupalik wurde deshalb der Großteil des Teams gehalten. Auch beim Etat konnte der Verein mit 700 000 bis 750 000 Euro wieder die Größenordnung des Vorjahres erreichen. "Drei Viertel davon deckt ein Sponsoren-Pool von 80 bis 90 kleineren und mittleren Firmen ab. Ein Viertel wird über die Zuschauereinnahmen kommen. Wir gehen mit einem gedeckten Etat in die Spielzeit", versichert Mischner.

Für unvorhergesehene Ereignisse, wie zum Beispiel eine Nachverpflichtung von Spielern, müsste Mischner weitere Sponsoren generieren. "Die Arbeit mit den Geldgebern läuft ohnehin über das ganze Jahr", sagt der ESC-Chef. Mit den Zuschauereinnahmen hatten die Bulls im Vorjahr so einige Probleme. "Wir haben in der ersten Hälfte der letzten Saison sehr schlecht gespielt. Die Zuschauer sind folglich ausgeblieben. Auch die unattraktive Zusammensetzung der Liga mit vielen bayrischen Teams, die keine Fans mitgebracht haben, hat dazu ihren Teil beigetragen", erklärt Mischner. Die nun anstehenden Duelle mit Leipzig, Chemnitz, Erfurt oder auch Niesky versprechen größere Kulissen, weil die Entfernungen zwischen den Städten überschaubar sind. Der ESC kalkuliert mit einem Zuschauerschnitt um die 1 000 Besucher pro Partie.

Neben den Saale Bulls und Niesky gehören noch die Blue Lions Leipzig, die Jonsdorfer Falken, Preußen Berlin, Fass Berlin, die Black Dragons Erfurt, die Schönheider Wölfe und der ERV Chemnitz zur Regionalliga Ost. In einer Doppelrunde mit Hin- und Rückspielen treffen alle Teams vier Mal aufeinander. Nach 32 Spieltagen endet die Saison. Die Experten erwarten einen Zweikampf um den Titel zwischen den Saale Bulls und den Blue Lions.

Neben den Punktspielen gibt es noch eine Pokalrunde, die den Vereinen weitere sechs bis zehn Spiele und zusätzliche Einnahmen bringt.


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 18 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mario Prause
Besucherzähler
Heute waren 1287 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 1272 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3967 Themen und 38687 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Basti, Liza, Mandy, Mario Prause, SELLY # 82, Tilo

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor