Bilder hochladen
Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ 21.11.2011

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 21.11.2011 06:26
von Stephan • Chefchen | 18.645 Beiträge | 109717 Punkte

Drei Minuten zum Verlieben

Von diesen genau zwei Minuten und 59 Sekunden werden die Saale-Bulls-Fans vermutlich noch unter dem Weihnachtsbaum schwärmen. 34 Minuten und 37 Sekunden waren gespielt und Halles Eishockey-Oberliga-Team schien mit einem deutlichen 0:2-Rückstand gegen den Tabellenführer aus Erfurt auf dem besten Weg zu seiner dritten Heim-Niederlage. Dann aber folgten Momente zum Verlieben und die nicht mehr für möglich gehaltene Wende am ungewohnten Heimspiel-Sonntag.
Die Saale Bulls drehten die Partie, führten nach dem denkwürdigen zweiten Drittel 3:2. Am Ende stand es 4:3. Minutenlang wurden die Spieler auf dem Eis gefeiert, ganz besonders Matthias Schubert, der mit zwei Toren entscheidend zur Wende beigetragen hatte und folgerichtig zum Spieler des Tages gewählt wurde.

Damit ist nun endgültig wieder einer der beiden Plätze für die Playoff-Runde zur zweiten Bundesliga in Reichweite. Halle hat nur noch fünf Punkte Rückstand auf Erfurt. Die haben allerdings auch schon drei Spiele mehr gemacht.

"Ich bin begeistert vom Ende des zweiten Drittels. Da waren wir schlagartig die bessere Mannschaft und hatten Chancen am Fließband", meinte Saale-Bulls-Trainer Jiri Otoupalik. Und dann sagte er drei Worte, die ungewöhnlich sind für ihn: "Das war genial."

Erfurt ging in der 17. Minute in Führung und erhöhte in der 26. Minute nach einem katastrophalen Abwehrfehler von Kilian Glück auf 2:0. Den Saale Bulls schien danach überhaupt nichts mehr gelingen zu wollen, einfachste Zuspiele landeten beim Gegner. Das hatte auch damit zu tun, dass Nikolaus Meier noch seine insgesamt 14 Minuten Strafzeit aus dem ersten Drittel abzusitzen hatte.Als der Ur-Bayer Meier dann endlich wieder auf dem Eis war, sah plötzlich alles ganz anders und vor allem viel besser aus. Für Arthur Lemmer gab Meier im ersten Überzahlspiel überhaupt die entscheidende Vorlage zum 1:2. Dann war Schubert auf Vorlage von Alexander Zille zum Ausgleich erfolgreich und schon im nächsten Angriff gleich wieder Schubert, diesmal auf Vorarbeit von Meier.

Die Zuschauer verabschiedeten ihre Mannschaft mit donnerndem Applaus in die letzte Drittelpause. Die letzten 20 Minuten sollten dann noch einmal jede Menge Spannung bieten. In der 49. Minute erhöhte Damian Martin auf 4:2. Doch Erfurt war nur 37 Sekunden später wieder bis auf ein Tor heran.

Dann verlor Benjamin Thiede die Nerven, protestierte wild und schoss den Handschuh eines Erfurter Spielers weg. Zur Abkühlung gab es eine Zehn-Minuten-Disziplinarstrafe, damit war das Spiel für Halles Kapitän beendet.

Erfurt nahm zwei Minuten vor Schluss eine Auszeit und holte den überragend haltenden Torwart Martin Otte vom Eis, um so eine Überzahl zu erreichen. Doch der Gast nahm sich selbst den Vorteil und fing sich eine Zwei-Minuten-Strafe ein. Otte schlich wieder in sein Tor zurück. Es blieb beim 4:3.

Neben dem Sieg gab es noch zwei weitere gute Nachrichten für die Saale Bulls. Sebastian Lehmann und Florian Eichelkraut waren nach langen Verletzungspausen erstmals wieder dabei. "Ich ziehe vor allem vor Eichelkraut den Hut. Nach acht Wochen Pause wegen eines Armbruchs war er schon fast wieder der Alte und ist ohne jede Angst in die Zweikämpfe gegangen", sagte Otoupalik.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 19 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mario Prause
Besucherzähler
Heute waren 446 Gäste , gestern 1366 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3967 Themen und 38687 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor