Bilder hochladen
Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

ec-peiting.de, 17.11.11

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 17.11.2011 19:58
von Stephan • Chefchen | 18.640 Beiträge | 109692 Punkte

Peiting zieht nach Sieg gegen Halle ins Viertelfinale des DEB-Pokals ein

Peiting – Halle 3 : 1 (1:0, 1:1, 1:0)

Mit einem 3:1-Erfolg gegen die Saalebulls aus Halle zog der EC Peiting in die nächste Runde des DEB-Pokals ein. Die Gäste aus dem Osten machten die Räume eng, dadurch kam auf Peitinger Seite kaum Spielfluss auf. Peitings Trainer Sulak reagierte darauf mit mehreren Umstellungen. Zunächst begann er mit vier Sturmreihen, stellte im zweiten Drittel auf drei Blöcke um, und änderte im letzten Abschnitt die Zusammenstellung seiner Formationen erneut. Im Endeffekt zeigte er sich mit Ergebnis zufrieden, sagte aber auch, dass am Freitag eine bessere Leistung notwendig ist, um das anstehende Punktspiel gegen Regensburg zu gewinnen.
Im Anfangsdrittel war das Spiel ausgeglichen. Der Plan mit vier Sturmreihen Druck zu machen und dadurch Halle zu Fehlern zu zwingen, ging nicht auf. Immer wieder rannten sich die Peitinger Formationen in der Gästedeckung fest und erspielten sich kaum Chancen. Die Saalebulls blieben dagegen bei Kontern stets gefährlich und hatten in der achten Minute durch Besser in Unterzahl sogar einen Pfostentreffer zu verzeichnen. Drei Minuten später gelang der Heimmannschaft in Überzahl die 1:0-Führung. Michael Kreitl hatte nach Zuspiel von Beck und Vavrusa mit einer Direktabnahme in Überzahl getroffen.
Im Mittelabschnitt traf Eichberger (23.), der nach feinem Pass von Vavrusa allein auf das Gästetor zulief, nur die Latte. Danach egalisierten sich beide Teams erneut. Als dann Bigam nach einem Foul auf die Strafbank wanderte, schlug der ECP wiederum in Überzahl zu. Gordon Borberg (33.) traf im Nachschuss nach Vorarbeit von Eichberger und Vavrusa zum 2:0. Drei Minuten später, Kreitl war im Angriffsdrittel bei einem Schussversuch der Schläger gebrochen, fuhren die Hallenser einen Konter und verkürzten durch Besser (36.) auf 2:1.
In den letzten 20 Minuten tat sich bis auf den Treffer von Milos Vavrusa (49.) zum 3:1 nicht mehr viel. Doch dieser Treffer war das Highlight der Partie. Der Tscheche umkurvte nach Zuspiel von Kreitl mit einer Körpertäuschung zunächst einen Gästespieler, nutzte dann einen Wechselfehler der Gäste, ließ einen weiteren Verteidiger aussteigen und verlud den Torhüter, um dann hoch ins Gästegehäuse einzuschlenzen. Damit war das Spiel gelaufen.
Im Viertelfinale sind jetzt noch fünf Mannschaften aus der zweiten Liga (Landshut, Bremerhaven, Rosenheim, Hannover, Bietigheim) sowie drei Mannschaften aus der Oberliga (Nauheim, Frankfurt, Peiting) vertreten. Bleibt zu hoffen das Peiting für diese Runde ein attraktives Los zieht und im Januar mit einem weiteren Heimspiel aufwarten kann.

Zuschauer: 592

Tore: 1:0 Kreitl (Beck, Vavrusa), 2:0 Borberg (Eichberger, Vavrusa), 2:1 Besser (Thiede, Turnwald), 3:1 Vavrusa (Kreitl)

Strafen: Peiting 6, Halle 8


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 13 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ronny Schüßler
Besucherzähler
Heute waren 428 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3953 Themen und 38570 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Silke

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor