Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ vom 30.09.11

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 29.09.2011 23:16
von Susi #2 • Bones Freak :) | 5.658 Beiträge | 12758 Punkte

Schlimme Personalmisere





Torjäger Martin Miklik lässt seine angerissene Achillessehne zu Hause von seiner Lebensgefährtin Katrin pflegen. (FOTO: STEFAN RÖHRIG)


Halle (Saale)/MZ. Die Eissporthalle am Gimritzer Damm gleicht in diesen Tagen eher einer Tropfsteinhöhle. Wie jedes Jahr im Spätsommer, wenn die warme Luft von draußen auf das Eis im Innern der Halle trifft. Dagegen hilft keine Technik, kein Geld, kein Improvisieren. Da hilft nur Geduld und Warten auf den Winter. Eishockey-Kundige sprechen von der "Eishallenkrankheit". Tropfende Nasen, das gehört einfach dazu zu dieser Jahreszeit. Übrigens nicht nur in Halle, sondern auch in vergleichbaren deutschen Hallen. Serienweise wurden zuletzt Spiele abgebrochen oder konnten wegen dichter Nebelschwaden nur mit Mühe über die Zeit gebracht werden.


Die Tropfsteinhöhle dezimiert jedes Jahr im September auch zuverlässig wie ein Uhrwerk den Kader der Saale Bulls. Drei Spieler mussten wegen Erkältungen oder eines schleichenden Magen-Darm-Virus am letzten Freitag gegen Bad Nauheim passen. Damit kann Trainer Jiri Otoupalik noch leben. Schon eher stören ihn da die geradezu inflationär auftretenden schweren Verletzungen.


Martin Miklik erwischte es als ersten mit einem Achillessehnenanriss gleich beim ersten Training. Danach brach sich Nikolaus Meier die Hand. Maximilian Merkle musste wegen einer Rippenverletzung zuschauen. Nun fehlt auch noch Florian Eichelkraut wegen eines Speichenbruchs.


"Wir werden deswegen nicht hektisch und denken im Moment nicht daran, weitere Spieler zu verpflichten", sagt Präsident Daniel Mischner. "Unser Kader ist groß genug. Jetzt müssen eben die anderen Verantwortung übernehmen." Etwas skeptischer ist da der Trainer. "Das ist nicht gut", sagt Otoupalik. Er fürchtet: "Wenn wir deswegen das eine oder andere Spiel verlieren sollten, dann ist die gute Stimmung im Eimer."


Gegen Rostock ist Freitag (Beginn: 20 Uhr in der Eissporthalle) wohl kein Schiffbruch zu erwarten. Der 9:1-Erfolg vor knapp zwei Wochen in der ersten Runde des DEB-Pokals war eine deutliche Ansage. Am Freitag geht es nun gegen eben diesen Gegner in der nächst tieferen Pokalrunde weiter. Im Nord-Ost-Pokal, den die Saale Bulls in den letzten beiden Jahren gewonnen haben. Gegner sind in einer Vierer-Runde noch die Icefighters Leipzig und die Hannover Braves.


_________________________________________________
"Ich weiß nicht was das bedeutet" :)

Dr. Temperence Brennen & Agent Seeley Booth!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 708 Gäste und 1 Mitglied, gestern 1038 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38474 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Liza

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor