Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ vom 17.09.11

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 17.09.2011 10:16
von Susi #2 • Bones Freak :) | 5.658 Beiträge | 12758 Punkte

Drei freie Tage für den Ostsee-Trip




Musik zu jeder Tages- und (zu fast jeder) Nachtzeit: Damit kann sich Saale Bulls-Stürmer Damian Martin am besten entspannen. Das gehört zu seinem fest gelegten Ritual vor jedem Wettkampf. Sein sportliches Vorbild ist das Schweizer Tennis-Ass Roger Fderer.Der saale Bulls (FOTO: STEFAN RÖHRIG)


HALLE (SAALE)/MZ. Ausgeflogen waren sie drei Tage lang. Nach Bayern oder in die Lausitz. Zu Hause halt. Beine hochlegen, die herrlichen Spätsommertage genießen. Trainingsfrei bei den Saale Bulls nach einem knüppelharten Testspielprogramm mit fünf Begegnungen in nur neun Tagen gegen hochkarätige Gegnerschaft wie die Hannover Scorpions oder Weißwasser. "Ich war schon ganz schön groggy", sagt Damian Martin, der nach zweijähriger Wanderschaft zwischen dem DEL-Team Grizzly Adams Wolfsburg und den Dortmunder Elchen zu den Saale Bulls zurückgekehrt ist.
Damian Martin, 21 Jahre alt, hat sich problemlos wieder zurechtgefunden bei den Saale Bulls, obwohl die Mannschaft in der Zwischenzeit fast komplett runderneuert wurde. "Nur noch Benjamin Thiede, Eric Wunderlich und Martin Miklik sind von damals übriggeblieben. Dabei habe ich Miklik, der sich ja gleich im ersten Training verletzt hat, noch gar nicht mal die Hand gegeben", sagt Martin. Und: "Eine junge Mannschaft ist das geworden. Alles Jungs, die nach dem ersten Eindruck auf meiner Wellenlänge sind." Heißt: Es sind Spieler hinzugekommen, die Ziele und Ideen haben, mit denen die zweite Eishockey-Bundesliga für die Saale Bulls kein Wunschtraum bleiben muss.

Dabei war alles bislang nicht viel mehr als ein Blind Date. Ein paar kurze Trainingseinheiten, dann ging's 'raus aufs Eis. "Aber es hat funktioniert, wir haben uns überaus achtbar geschlagen", sagt Martin. Das Erstaunlichste: Die Mannschaft konnte sogar konditionell mit Gegnern mithalten, die in der Saisonvorbereitung zum Teil schon vier Wochen weiter waren. Martin: "Alle haben den Sommer über nicht auf der faulen Haut gelegen. Wir mussten nicht bei Null beginnen."

Morgen steht für die Saale Bulls das erste Spiel in der neuen Saison auf dem Programm, bei dem es wirklich um etwas geht. Das Auswärtsspiel im DEB-Pokal bei den Piranhas Rostock. Auf dem Papier

sieht alles nach einem Selbstläufer aus. Die Saale Bulls haben im letzten Jahr immer klar gegen die Nummer eins aus dem Norden gewonnen. Auch Damian Martin feierte im Frühjahr in der Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga mit Dortmund zwei klare Siege (12:1, 9:1) gegen Rostock. "Die Aufgabe ist natürlich lösbar. Wir wollen unbedingt in die zweite Pokalrunde und dann möglichst ein Heimspiel gegen eine Zweitliga-Mannschaft haben."

Für Damian Martin soll der Trip an die Ostsee trotzdem ein Meilenstein in seiner zweiten Karriere in Halle werden. "Ich will so schnell wie möglich meinen Platz in einer der drei Sturmreihen sicher haben", sagt er. Tore in Rostock wären dafür die beste Empfehlung.

Bislang, anders ging es auch gar nicht, hat Trainer Jiri Otoupalik viel probiert. Jeder spielte im Prinzip mal mit jedem. Bis zum Meisterschaftsstart am 7. Oktober aber wird es einen heißen Kampf um die letzten freien Plätze geben. "Es kommt nun die Zeit, in der taktische Feinheiten einstudiert werden. Da muss sich zeigen, wer mit wem am besten klar kommt", sagt Martin. Und er ist für alles offen: "Hauptsache ist nur, dass ich regelmäßig spiele." Und Martin, erholt und gestärkt aus drei Tagen Kurzurlaub zurückgekommen, gibt zu verstehen, dass er dafür alles tut. Getreu seinem Lebensmotto: "Wer seinen eigenen Weg geht, kann nicht überholt werden."


_________________________________________________
"Ich weiß nicht was das bedeutet" :)

Dr. Temperence Brennen & Agent Seeley Booth!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 10 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 629 Gäste und 1 Mitglied, gestern 810 Gäste und 2 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38476 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Blondi

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor