Bilder hochladen
Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

WA.de, 04.09.11

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 05.09.2011 17:20
von Stephan • Chefchen | 18.643 Beiträge | 109707 Punkte

Eisbären enttäuschen beim 2:4 gegen Halle

HAMM - Nach dem Schlusspfiff marschierte Carsten Plate mit versteinerter Miene Richtung Kabine. Der Trainer des Eishockey-Oberligisten Hammer Eisbären war nach dem 2:4 (1:1, 0:1, 1:2) reichlich bedient, „weil wir nichts von dem umgesetzt haben, was wir uns vorgenommen haben“.

Im Vergleich zum 2:2 am Freitag gegen Eindhoven war die Partie gestern gegen den Ost-Oberligisten ein Rückschritt. In Relation gesehen war das erste Drittel noch das beste – wenn auch nicht sonderlich gut. Bereits nach 35 Sekunden hatte Karl Jasik die erste Einschubmöglichkiet. In der fünften Minute markierte Jiri Svejda vor 189 Zuschauern in der Eishalle am Maxipark nach Vorarbeit von Matthias Potthoff das 1:0. Kurz darauf vergab der Tscheche eine Chance zum zweiten Treffer (8.). Die Saale Bulls erhöhten den Druck, bissen sich zunächst jedoch die Zähne am gut aufgelegten Benjamin Voigt aus. So war Hamms Goalie, der nach 40 Minuten durch Patrick Hoffmann ersetzt wurde, bei Schüssen von Sebastian Lehmann (10.) oder Artur Lemmer (14.) zur Stelle. 41 Sekunden vor dem Ende des ersten Durchgangs musste der Eisbären-Keeper doch noch hinter sich greifen, nachdem Matthias Schubert die Scheibe in Überzahl zum 1:1 ins untere Toreck platziert hatte.

Danach folgte der Einbruch bei den Gastgebern. „Das war im Spielaufbau völlig planlos“, schimpfte Plate. Und im Defensivverhalten „fehlte die Bindung nach vorne. Jeder hat etwas für sich gemacht, aber das hat nichts mit Mannschaftssport zu tun“, so der Coach.

Die Gäste nutzten indes ihre numerische Überlegenheit aus, und Kilian Glück traf zum 1:2 (25.). Danach schlugen die Eisbären auf der anderen Seite kein Kapital aus ihrer – phasenweise doppelten – Überzahl, oder aber sie verwerteten ihre Chancen nicht. Wie in der 35. Minute, als Jasik die Scheibe nach einem Zuspiel von Christian Gose nicht unter Kontrolle bekam. Allerdings hielt sich die Schussquote in den Durchgängen zwei und drei mächtig in Grenzen.

Im Schlussabschnitt setzten die Saale Bulls die Gastgeber weiter unter Druck. Florian Eichelkraut (46.) und Eric Wunderlich (51.) erhöhten auf 1:4. Nach einem Alleingang verkürzte Svejda in Unterzahl auf 2:4 (53.). Plates Fazit: „So eine Leistung wird nicht für die Liga reichen.“ Wohl wahr.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ronny Schüßler
Besucherzähler
Heute waren 864 Gäste und 8 Mitglieder, gestern 974 Gäste und 5 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3956 Themen und 38585 Beiträge.

Heute waren 8 Mitglieder Online:
Basti, Liza, Mandy, SELLY # 82, Shirley, Stephan, Tilo, Urfiiii

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor