Bilder hochladen
Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

HNA, 03.09.11

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 04.09.2011 13:52
von Stephan • Chefchen | 18.640 Beiträge | 109692 Punkte

Kassel Huskies schlagen MEC Halle mit 5:0

Halle. Zweiter Test, zweiter Sieg: Die Kassel Huskies treten am Sonntag um 16.30 Uhr zur Heimpremiere gegen Eishockey-Zweitligist Hannover Indians mit der Empfehlung eines 5:0 (0:0, 2:0, 3:0)-Erfolg beim MEC Halle an.


Ausgerutscht: Husky Michi Christ (links) und der Hallenser Maximilian Merkle (rechts)
kommen ins Straucheln, Semen Glusanok (hinten) kann nicht eingreifen. Foto: Röhrig

Nach dem 8:0 in Braunlage setzten sie auch bei den Saale Bulls auf Tempo und hatten durch Niels Hilgenbergs Schuss (4.), Florian Böhm und Alex Heinrich die ersten Chancen, doch stets war Halles Förderlizenz-Torwart Steinhauer von den Hannover Scorpions auf Zack.

Fortan aber taten sich die Kasseler schwer gegen den Ost-Oberligisten und Neuzugang Martin Fous rückte mehr und mehr in den Fokus. Nach einzelnen Unsicherheiten zu Beginn bewahrte er sein Team in einer Drangperiode der Gastgeber zwischen der 11. und 14. Minute mehrfach vor einem Rückstand. Auf der anderen Seite blieb bei den Huskies auch ein fünfminütiges Überzahlspiel nur Stückwerk.

Nach der ersten Pause aber übernahmen die Nordhessen die Regie und ließen mit engagiertem Forechecking zehn Minuten lang keine Torchance der Hallenser zu. War zunächst noch das eingespielte Trio Alex Heinrich - Florian Böhm - Patrick Berendt die gefährlichste Reihe, so beeindruckten nun vor allen Manuel Klinge, Petr Sikora und Marc Roedger. Roedger traf mühelos per Rückhand zum 1:0 (24.), als Steinhauer einen Schuss des sehr starken Hilgenbergs nicht festhielt. Sikora traf flach zum 2:0 (30.), nachdem Robitaille einen Unterzahl-Konter (!) der Gastgeber abgefangen und den schlitzohrigen Tschechen sofort steil geschickt hatte. Routinier Sikora, der selbst mit vielen tollen Pässen beeindruckte, Alex Heinrich und Berendt (35.), der frei stehend den Torwart anschoss, hatten beste Chancen zum 3:0.

Treffsicherer war Manuel Klinge – nach 40 Sekunden des Schlussdrittels zum 3:0 und später zum 5:0 (55.). Das 4:0 erzielte die junge Garde, Julian Grund vollendete die Vorarbeit von Schädel und Kalb gegen nun physisch stark nachlassende Saale Bulls.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Ronny Schüßler
Besucherzähler
Heute waren 428 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3953 Themen und 38570 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Silke

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor