Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

Bulls HP 09.03.2011

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 09.03.2011 19:00
von Stephan • Chefchen | 18.630 Beiträge | 109642 Punkte

Quo vadis MEC ?

Wohin geht die Reise der Saale Bulls in der Zwischenrunde ? Nach den beiden knappen 2:3-Niederlagen gegen den EV Duisburg sowie den EC Bad Nauheim hat der MEC Halle 04 e.V. immer noch realistische Chancen, die Play-offs für den Aufstieg in die 2.Bundesliga zu erreichen. Voraussetzung dafür sind jedoch zwei Siege in den nächsten beiden Spielen, wenn sich die Bulls am Freitag (20 Uhr) und am Sonntag (17.30 Uhr) den Beach Boys vom EHC Timmendorfer Strand 06 gegenübersehen. Unsere Gäste von der Ostsee sicherten sich in einem packenden Finish in der Oberliga Nord den zweiten Tabellenplatz und somit die Teilnahme an der Zwischenrunde.

Bereits im Vorfeld wurden die Beach Boys als die „schwächste Mannschaft“ eingestuft und ihr erste Zwischenrundespiel schien diese Meinung zu untermauern: Mit nur 13 Feldspielern angereist, unterlag man bei den Roten Teufeln in Bad Nauheim bei einem Torschussverhältnis von 8:53 „nur“ mit 1:5. Doch bereits zwei Tage später bot man dem Favoriten aus Duisburg lange Zeit Paroli, musste sich am Ende jedoch mit 4:6 geschlagen geben. Somit stehen bereits an diesem Wochenende sowohl die Bulls als auch die Beach Boys mit dem Rücken zur Wand und sind zum Siegen verdammt, wenn man die Play-offs noch erreichen will.

Neben dem Kreuzvergleich der bisherigen Ergebnisse spricht auch die Vergangenheit klar für die Saale Bulls: Von den bislang 12 Partien gegen die Timmendorfer konnte man zehn Spiele erfolgreich gestalten. Die letzten Aufeinandertreffen beider Mannschaften fanden in der vergangenen Spielzeit statt, als sich die Bulls im Pokalwettbewerb mit 4:3 (A) und 9:2 (H) durchsetzen konnten.

Als Prunkstück der Beach Boys kann zweifelsohne die sogenannte „M.K.-Defensive“ angesehen werden: Mit Markus Klupp (seit 2000 im Verein), Matthias Koglin (2001) und Markus Krützfeldt (2002) kann Trainer Henry Thom auf erfahrene Verteidiger zurückgreifen, die ob ihrer langen Vereinszugehörigkeit perfekt aufeinander eingespielt sind. Dazu gesellt sich mit dem Kanadier Jeff Maronese ein weiterer hervorragender Defender hinzu, der neben offensiven Akzenten (45 Pflichtspieltore in 51 Pflichtspielen in seinen letzten beiden Spielzeiten) auch eine gesunde physische Härte ins Spiel bringt – 160 Strafminuten sind dafür Beleg genug.

Es bleibt also abzuwarten, ob und wie sich die hallesche Offensive gegen die Timmendorfer Defensive durchsetzen wird und wie nach den beiden Begegnungen die Antwort lauten wird: Quo vadis MEC ?


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 20 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 139 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38476 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Silke

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor