Bilder hochladen
Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ 22.01.2011

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 22.01.2011 09:39
von Stephan • Chefchen | 18.645 Beiträge | 109717 Punkte

Nur am Ende fehlt Glück

Es war das Spiel des Kilian Glück. Der Stürmer mit der Rückennummer 17 hat einen Lauf, war bislang in jedem Eishockey-Spiel in diesem Jahr erfolgreich. Am Freitag brachte er den ESC Saale Bulls in der Oberliga gegen Fass Berlin im zweiten Drittel mit zwei tollen Toren zum 5:2 und 6:2 endgültig auf die Siegerstraße. Am Ende musste er mit einer zehnminütigen Disziplinarstrafe jedoch tatenlos von der Strafbank aus zusehen, wie seine Stürmerkollegen knapp einen zweistelligen Sieg verfehlten. Zum Schluss hieß es 8:2.
"Es passt einfach im Moment, Ich muss jetzt aufpassen, dass ich die Form bis zu den entscheidenden Spielen im März hoch halten kann", freute sich Glück. Zur Strafe hatte er auch seine Meinung: "Es war eigentlich nur eine Meinungsverschiedenheit mit dem Schiedsrichter. Es sind keine Schimpfwörter gefallen. War also eigentlich unnötig". Wie dem auch gewesen sei: Trotzdem bekam er ein dickes Lob. "Kilian traut sich endlich etwas zu, er hat einen riesigen Leistungssprung gemacht", sagte Trainer Jiri Otoupalik.

Nur im ersten Drittel konnten die Berliner halbwegs mithalten und schafften in der sechsten und 14. Minute jeweils den Ausgleich, zuletzt im Überzahlspiel, als Alexander Zille und Gregor Stein auf der Strafbank saßen. Wladimir Detterer hatte Halle in seinem ersten Spiel nach überstandener Handverletzung in Führung gebracht. Benjamin Thiede traf zum 2:1, Martin Miklik dann zum 3:2, Matthias Schubert zum 4:2 im zweiten Drittel. Nach der Glück-Show waren dann Sebastian Lehmann und erneut Schubert erfolgreich.

Nach dem Spiel stürmten die Fans die Gaststätte Penalty, um mit der Mannschaft den Pokalsieg vom letzten Sonntag in Rostock noch einmal gebührend zu feiern. Freibier gab es für die 50 Fans mit den schnellsten Füßen.

Sonntag (18 Uhr) geht es mit dem nächsten Heimspiel in der Eissporthalle weiter. Gegner sind die Icefighters Leipzig. Revanche für das noch schmerzende 5:7 vor knapp zwei Wochen ist angesagt.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!


nach oben springen


Besucher
1 Mitglied und 12 Gäste sind Online:
Basti

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mario Prause
Besucherzähler
Heute waren 663 Gäste und 3 Mitglieder, gestern 1366 Gäste und 6 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3967 Themen und 38688 Beiträge.

Heute waren 3 Mitglieder Online:
Basti, Mario Prause, Stephan

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor