Bilder hochladen
Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ 04.12.2010

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 03.12.2010 23:34
von Stephan • Chefchen | 18.645 Beiträge | 109717 Punkte

Bulls erstmals gefordert

Endlich einmal Hochspannung bei einem Meisterschaftsspiel in der Eissporthalle. Endlich einmal ein lange Zeit ebenbürtiger Gegner in der Oberliga mit den Wild Boys aus Chemnitz. Nach drei kurzweiligen Dritteln hatten die Saale-Bulls dann aber doch auch ihr elftes Meisterschaftsspiel siegreich beendet: 3:1. Und Bulls-Trainer Jiri Otoupalik atmete danach erst einmal durch: "Das war das mit Abstand schwerste Spiel in dieser Saison. Es dürfte auch den Zuschauern viel Spaß gemacht haben, dass sie bis zum Schluss einmal Spannung miterleben durften", sagte er.
Einladend warm war es in der Eissporthalle. Mit nur minus vier Grad - immerhin sechs Grad wärmer als draußen vor der Tür. Die rund eintausend Zuschauer, unter ihnen Schwimm-Star Paul Biedermann, die auch an diesem Freitagabend wieder ihre Bulls anfeuerten, bereuten ihr Kommen nicht. Denn irgendwie musste diese so beinahe kuschlige Atmosphäre auch eine Einladung an beide Mannschaften für ein attraktives Spiel gewesen sein. Neun Minuten und 33 Sekunden ging es ohne Unterbrechung und ohne Foul, allerdings auch ohne Tor zu Beginn des ersten Drittels rauf und runter.

Die erste nennenswerte Verschnaufpause gab es dann tatsächlich erst in der zwölften Minute mit der Zwei-Minuten-Strafe für Saale-Bullls-Verteidiger Gregor Stein wegen eines Bandenchecks. Halle überstand die Unterzahl unbeschadet, kurz darauf mussten dann zwei Chemnitzer auf die Strafbank. Fünf gegen drei - das war die perfekte Einladung für den Führungstreffer der Saale-Bulls. Tomas Burian bedankte sich in der 16. Minute für die perfekte Vorlage von Kapitän Jedrzej Kasperczyk mit einem knallharten Schlagschuss von der blauen Linie zum 1:0 für die Gastgeber und hatte danach ein strahlendes Lächeln im Gesicht. Nach insgesamt nur 32 Minuten war dann das erste Drittel beendet - in rekordverdächtiger schneller Zeit.

Hin und her ging es auch im zweiten Abschnitt. Die Saale-Bulls, bis auf Martin Miklik wieder in Bestbesetzung, da sich auch die zuletzt Grippekranken kurzfristig wieder fit gemeldet hatten, berannten das Chemnitzer Tor. Doch dort stand Jörg Pohling wie ein Fels in der Abwehrbrandung. Der 35-Jährige, der die letzten beiden Jahre in Halle in der ersten Verteidigung spielte, brachte mit seiner Routine seine alten Kollegen zur Verzweiflung. In der 27. Minute leitete er dann mit einem Konter auch den verdienten Chemnitzer Ausgleich durch Michael Vymazal ein. Nur eine Minute später bereitete Alexander Zille für Matthias Schubert vor. Der erzielte die erneute Führung der Saale-Bulls zum 2:1.

Spannend blieb es auch danach. Denn Chemnitz versuchte im letzten Drittel noch einmal alles und nahm in der 48. Minute eine Auszeit, um die Kräfte und die Konzentration zu sammeln. Unmittelbar darauf aber gelang Kasperczyk gegen den überragenden Chemnitzer Torwart Roman Kodelik das dritte Tor. Das war die Entscheidung. Zumal die Bulls dann auch in den letzten beiden Minuten ihr Unterzahl-Spiel 3:5 schadlos überstanden, als Roy Hähnlein und Alexander Zille auf der Strafbank saßen. Trainer Otoupalik fand es dann klasse, dass sein Team erstmals gefordert wurde. "Für uns war es sehr wichtig, dass wir gegen diesen Gegner bestanden und die Spieler gemerkt haben, dass nicht alles im Selbstlauf geht." Auch Gäste-Verteidiger Pohling war nicht unzufrieden: "Ich bin sehr froh, in Chemnitz zu sein, dort wird eine Mannschaft mit Zukunft aufgebaut. Heute hat uns noch die Kraft gefehlt, aber im nächsten Jahr sind wir sicher noch stärker."


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 14 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Mario Prause
Besucherzähler
Heute waren 1301 Gäste und 6 Mitglieder, gestern 1272 Gäste und 3 Mitglieder online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3967 Themen und 38687 Beiträge.

Heute waren 6 Mitglieder Online:
Basti, Liza, Mandy, Mario Prause, SELLY # 82, Tilo

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor