Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

Bulls HP 27.11.2010

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 27.11.2010 19:47
von Stephan • Chefchen | 18.630 Beiträge | 109642 Punkte

Bulls deklassieren Piranhas mit 12:3

Es waren am Freitag Abend keine zehn Minuten gespielt, als an der Anzeigentafel in der EissportHalle am Gimritzer Damm ein 6:0 aufleuchtete. Was nach einem Trainingsspiel klingt, war in Wahrheit das Pokalduell gegen den Tabellenführer der Oberliga Nord, den Rostocker EC.

Waren die meisten Duelle der Vergangenheit gegen die Piranhas immer von Kampf und Spannung geprägt, so war man davon auf Seiten der Ostseestädter am Freitag meilenweit entfernt. Und so wurde es zu einer Galavorführung des ESC Halle 04 e.V.: Trainer Jiri Otoupalik bezeichnete das erste Drittel auf der anschließenden Pressekonferenz sogar als „traumhaftes Eishockey“. Die Bulls spielten und kombinierten wie aus einem Guss, so dass die ersten drei Wechsel der Begegnung jeweils durch Tore von Kasperczyk (1.Minute), R. Wunderlich (2.) und Stein (4.) erfolgreich waren. Das dritte Tor bescherte Gregor Stein auch noch ein vom Vorstand spendiertes Abendessen für den Schützen plus Lebensgefährtin – erzielte der Defender doch den 1000.Heimspieltreffer für den ESC Halle 04 e.V. In diesem Rhythmus ging es dann Schlag auf Schlag weiter, so dass die Saale Bulls in schöner Regelmäßigkeit zum Torjubel ansetzen konnten – Eichelkraut (6.), Detterer (7.) und Gross (10.) schraubten das Ergebnis in die Höhe und machten zur Mitte des ersten Drittels das halbe Dutzend voll. Ein Blick in die Statistiken zeigte, dass man zuletzt am 18.09.2009 sechs Tore in einem ersten Heimspieldrittel erzielte und am Ende sogar mit 14:6 gegen den VER Selb gewinnen konnte. Und die zu diesem Zeitpunkt gezeigte Leistung der Piranhas ließ Schlimmes für die Rostocker an diesem Abend vermuten.

Der zweite Spielabschnitt begann dann mit einer „Neuerung“: Zum ersten Mal in dieser Partie schickte der gut agierend HSR Fuchs einen Spieler auf die Strafbank. Karol Bartanus musste dann mit ansehen, wie die Saale Bulls ihre erste sich ihnen bietende Powerplaychance nutzte und durch Eichelkraut (24.) auf 7:0 erhöhte. Vier Minuten später erhöhte Arthur Gross mit dem 1700.Bulls-Treffer der Vereinsgeschichte sogar auf 8:0 und startete damit eine wahre „Torflut“: 70 Sekunden späte stand es bereits 11:0 – Eichelkraut (27.), Lehmann (28.) und Detterer (28.) machten es noch vor der „Halbzeit“ zweistellig (Kuriosum am Rande: Der achte und neunte Treffer der Bulls fiel innerhalb von sieben Sekunden, was einen neuen Vereinsrekord darstellt).

Im letzten Drittel fuhren die Bulls ihre Angriffsbemühungen ob des souveränen Vorsprunges zurück und sparten Kräfte für das Sonntags-Spiel gegen den ESC Braunlage. So konnten die Piranhas durch Herbst (44.) und Bartanus (58.) noch ein wenig Ergebeniskorrektur betreiben und auf 11:3 verkürzen – Erik Haiduk erzielte bereits in der 37.Spielminute das erste Piranhas-Tor.

Den Schlusspunkt in einem besseren Trainingsspiel für den ESC Halle 04 e.V. markierte in der Schlussminute Sebastian Lehmann mit dem zwölften Bulls-Treffer und gleichzeitig dem schönsten Tor des Abends.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 708 Gäste und 1 Mitglied, gestern 1038 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38474 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Liza

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor