Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

ehv-funsport.de, 25.10.10

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 25.10.2010 17:06
von Stephan • Chefchen | 18.630 Beiträge | 109642 Punkte

Wölfe verlieren gegen Halle und Preussen Juniors

Null Punkte und zwölf Gegentore in zwei Spielen, so lautet die ernüchternde Bilanz des EHV Schönheide 09 am letzten Wochenende in der Oberliga Ost. Nachdem die Wölfe schon am Freitag beim Topfavoriten Halle mit 2:7 (0:2, 0:3, 2:2) unter die Räder kamen, setzte es auch am Sonntag nach einer enttäuschenden Leistung eine 2:5 (0:2, 1:3, 1:0)- Niederlage gegen die Preussen Juniors Berlin im heimischen Wolfsbau.
Die Saale Bulls Halle wurden am Freitag ihrer Favoritenrolle gerecht und setzten die Wölfe mit dem ersten Bully sofort unter Druck. Anfänglich konnte der EHV 09 den Angriffen der Hallenser noch standhalten, doch bereits in der 6. Minute war es Sebastian Lehmann, welcher sein Team mit 1:0 in Führung brachte. Die Wölfe hatten in der Defensive alle Hände voll zu tun und konnten nur über wenige Konter für Entlastung sorgen. Die Saale Bulls bestimmten die Partie nach Belieben und erhöhten durch Alexander Rusch auf 2:0 (15.). Das die Wölfe nur mit einem Zwei-Tore-Rückstand in die erste Pause gingen, hatten sie ihrem Goalie Sebastian Modes zu verdanken, welcher mit starken Paraden das Ergebnis noch in Grenzen hielt.
Im zweiten Abschnitt kamen die Wölfe zunächst etwas besser in die Begegnung und erspielten sich in den ersten Minuten zwei, drei gute Torchancen. Doch spätestens mit dem 3:0 durch Sebastian Lehmann (27.) übernahmen die Hausherren wieder das Kommando auf dem Eis und legten keine zwei Minuten später durch Martin Miklik das 4:0 nach. In der 35. Minute war das Spiel dann endgültig entschieden, als Bulls-Kapitän Kasperczyk zum 5:0 erfolgreich war.
Ob der deutlichen Führung nahmen die Gastgeber zu Beginn des Schlussdrittels das Tempo etwas heraus und ließen die Wölfe mehr am Spiel teilhaben. Martin Vojcak (43.) und Daniel Jun (48.) nahmen die Einladung dankend an und verkürzten auf 5:2. Doch nur zwei Minuten später schalteten die Saale Bulls wieder einen Gang höher und erzielten durch Arthur Gross das 6:2. Den Schlusspunkt hinter eine einseitige Partie setzte Matthias Schubert (56.) mit seinem Treffer zum 7:2- Endstand.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 2 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 235 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38476 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Silke

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor