Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ 30.08.2010

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 30.08.2010 07:06
von Stephan • Chefchen | 18.630 Beiträge | 109642 Punkte

Wenn sich Anerkennung in Zahlen ausdrücken lässt, dann gab es dafür am Sonntag vor einer kleinen Bühne an der Eissporthalle ein kleines Lehrbeispiel. Um die 500 Fans der Saale-Bulls waren gekommen, um ihre Mannschaft nach der langen Sommerpause endlich wiederzusehen. Die sich im Viertelstunden-Rhythmus wiederholenden Regenschauer konnten nicht schrecken. Dabei sagte das Team zum Laternenfest lediglich "Hallo, da sind wir wieder". An ernsthaftes sportliches Treiben war nicht zu denken, weil es in der Halle noch an der Arbeitsgrundlage fehlt: am Eis. Kein Problem, es ist ja auch noch Zeit bis zum DEB-Pokalspiel gegen die Hannover Indians am 11. September, erst recht bis zum Meisterschaftsstart am 8. Oktober gegen Niesky.
Präsident Daniel Mischner versprach dann auch, was alle hören wollten: "Wir wollen zwei Titel holen. Die Meisterschaft und den nordostdeutschen Pokal." Damit nicht genug: Im DEB-Pokal wollen die Saale-Bulls so weit kommen, wie es geht und auch in der Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga ein Wort mitreden. Trainer Jiri Otoupalik, braungebrannt aus dem Kroatien-Urlaub zurück und nach eigenem Bekunden in der Sommerpause eishockeyabstinent, zeigte dazu sein gewinnendes Lächeln: "Wenn das Präsidium diese Ziele ausgibt, dann gewinnen wir eben jedes Spiel."

Die Vorgaben sind durchaus realistisch. Aus der Stammformation des letzten Jahres fehlen lediglich die beiden Verteidiger Kai Schmitz und Jörg Pohling, dafür kam aus Leipzig ein hochwertiger Dreierpack mit Gregor Stein, Sebastian Lehmann und Florian Eichelkraut. Und mit dem tschechischen Verteidiger Tomas Burian ist erst eine der zwei möglichen Ausländerstellen besetzt. "Im Moment haben wir da auch keinen Handlungsbedarf. Wenn es die Situation erfordern sollte, können wir immer noch nachbessern", sagt Mischner.

Mit der ausgegebenen Favoritenrolle hat das Team kein Problem. Schon gar nicht Matthias Schubert, in der letzten Saison zum besten Spieler gewählt und nach ein paar Tagen Urlaub in Rom wieder heiß auf Eishockey. "Klar sind wir die Favoriten. Mit dieser Rolle können wir umgehen", sagt der Stürmer. Und erinnert noch einmal an das letzte Jahr: "Den Druck hatten wir doch da ganz genauso. Die Fans haben in jedem Heimspiel, außer den Spielen gegen Leipzig, einen zweistelligen Sieg erwartet. Und wir mussten uns dann schon fast entschuldigen, wenn es mal nur fünf Tore wurden."

Der kleine Unterschied: Damals ging es in der vierten Liga praktisch um nichts. Jetzt spielen die Saale-Bulls in Liga drei und schielen kräftig eine Etage höher.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 39 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 656 Gäste und 1 Mitglied, gestern 1305 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38471 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Liza

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor