Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

MZ 13.03.2010

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 13.03.2010 11:14
von Susi #2 • Bones Freak :) | 5.658 Beiträge | 12758 Punkte

«Wir tun alles für die große Party»




Kai Schmitz will am Sonnstag mit den Saale-Bulls den Pokal gewinnen



HALLE/MZ. Am Sonntag soll in der Eissporthalle die größte Party des Jahres steigen. Die Fans wollen ihre Saale-Bulls feiern, die es in der Hand haben, zum ersten Mal in ihrer Vereinsgeschichte den Pokal zu gewinnen. Vor dem Final-Rückspiel sprach Gottfried Schalow mit Publikumsliebling Kai Schmitz.

Wie lange haben Sie eigentlich am Sonntag nach dem ersten Sieg überhaupt in Leipzig gefeiert?

Schmitz: Es hielt sich in Grenzen, schließlich steht das Rückspiel ja noch aus. Zumindest sind wir aber die ganze Woche immer gut gelaunt zum Training gekommen. Ich bin mir sicher, wir geben den Vorsprung nicht mehr her. Wir tun alles, damit nach dem Spiel die Party in Gang kommt. Das sind wir unseren Fans, die uns immer wieder so toll unterstützt haben, schuldig.

Wäre mit dem Pokalsieg die Saison gerettet?

Schmitz: Es war wirklich nicht einfach, weil ja von Anfang an klar war, dass es keinen Auf- und Absteiger gibt. Da ist es nicht einfach, sich immer wieder aufs Neue zu motivieren. Aber wir haben mit Ausnahme der Spiele gegen Leipzig nur einmal in Niesky verloren. Da hatten wir beim 2:8 allerdings einen kompletten Blackout.

Und danach war richtig Feuer unterm Dach ...

Schmitz: Ja, mit Jan Fadrny musste unser bester Spieler gehen. Er fehlt uns jetzt natürlich. Aber dem Vorstand blieb auch keine andere Wahl. Es geht nicht, dass man sich eine unsinnige Strafzeit nach der anderen einhandelt und hinterher den Fans auch noch den Stinkefinger zeigt.

Zum Thema Strafzeiten haben aber auch Sie in dieser Saison eine Menge beigetragen.

Schmitz:Klar, ich war jahrelang der Strafbankkönig, auch wegen vieler unsinniger Schlägereien. In dieser Saison habe ich viel weniger Strafen bekommen. Ich bin einfach ein Stück abgeklärter, vielleicht auch erwachsener geworden.

Trotzdem rufen die Fans vor jedem Spiel "Kai Schmitz, Hooligan!"

Schmitz:Es hat eine Weile gedauert, ehe ich das bei dem Krach in der Halle überhaupt mitbekommen habe. Inzwischen finde ich es lustig. Und ich hoffe zumindest, dass es die Fans nicht böse meinen.

Sie sind aber auch der Publikumsliebling. Wie erklärt sich das?


Schmitz: Obwohl ich erst 24 Jahre alt bin, habe ich die mit Abstand meisten Spiele für die Saale-Bulls gemacht. Immer mit vollem Einsatz. Dazu kommt, dass ich in Halle zu Hause bin. Ich lebe das ganze Jahr über hier, alle meine Freunde sind hier. Ich will hier noch lange Eishockey spielen, vorausgesetzt der Körper spielt da mit. Ich setzte mich demnächst auch noch mal auf die Schulbank und will meinen Trainerschein machen, vielleicht aber auch eine Schiedsrichter-Ausbildung. Nicht lachen: Viele der heute besten Schiedsrichter in Deutschland waren auf dem Eis die größten Raufbolde.


_________________________________________________
"Ich weiß nicht was das bedeutet" :)

Dr. Temperence Brennen & Agent Seeley Booth!


nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 12 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 440 Gäste , gestern 1283 Gäste online

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38471 Beiträge.

Heute waren 0 Mitglieder Online:


Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor