Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

Mittendrin statt nur dabei ... und das von Anfang an!!!

in Fanclub Dölbau 01.03.2009 11:32
von Stephan (gelöscht)
avatar

Mittendrin, statt nur dabei ... und das von Anfang an!!!

Der Fanclub Dölbau wurde am 27.12.2003 gegründet.
Allerdings war der Sitz des Fanclubs von Anfang an in Halle.

Mit dem Namen hatte es folgende Bewandtnis:
Die damalige (und heutige) Freundin des Fanclubgründers Stephan, eine der berühmten Susis, wohnte damals im Dölbauer Ortsteil Kleinkugel.
Und da der Wohnort Stephans als Fanclubname eher ungeeignet ist und Kleinkugel als Name zu lang war, wurde der Fanclub auf Dölbau getauft.

Dieser Fanclub hat zur Zeit 42 Mitglieder.
20 davon gehören schon immer zum harten Kern, während die übrigen ab und an auch mal wechseln.
Durch Fusionen mit zwei inoffiziellen Fanclubs könnte sich die Mitgliederzahl allerdings bald verdoppeln.

Ziel war es zunächst die Saale Teufel zu unterstützen.
Allerdings waren die kaum ein halbes Jahr später zur Hölle gefahren.
Danach stand der Eishockeysport in Halle vor dem Aus.
Auch dem Einsatz des FCD ist es zu verdanken, dass im Mai 2004 mit dem ESC Halle 04 ein Nachfolgeverein entstand.

Kurz nach der Gründung wurde Dölbau zum 1. Offiziellen Fanclub.
Seit dem besteht der Hauptsinn des Clubs darin, durch Besuche so gut wie aller Heim- und Auswärtsspiele, sowie mit gemeinsam durchgeführten Aktionen die Mannschaft des ESC Halle 04 zu unterstützen.

Zu diesen Aktionen gehörte auch einige Zeit, dass Dölbau die Wohnungen der neuen Spieler strich und nach dem Spiel die Reinigung der Halle übernahm.
Außerdem ist die Förderung der Geselligkeit und des Gemeinschaftssinns mit den Spielern fest im Vereinsalltag integriert.
Ein weiterer wichtiger Aspekt im Fanclubleben ist der Aufbau und die Pflege von Kontakten zu anderen Fans und Fanclubs.

Aus dem Fanblock ist der FCD nicht mehr wegzudenken.
Regelmäßig mittendrin, direkt hinterm Tor versammelt, sind die Dölbauer nicht selten die Hauptakteure, wenn es darum geht, das Team lautstark zu unterstützen.
Vieles im Block, was heute normal ist, wäre ohne den 1. Saale Bulls Fanclub gar nicht möglich.

Wenn man Fanclub Dölbau sagt, meint man oft eine Person Nico Schön, besser bekannt als Nicoxxl.
Es gibt wohl keinen in der E-Halle dem er nicht schon mit seinem markanten Aussehen und seiner noch markanteren Stimme aufgefallen ist.

Auch auswärts scheint der XXL Anstimmer überall bekannt zu sein.
Doch es gibt noch eine weitere Person, die mittlerweile wahrscheinlich jeder mit Dölbau verbindet:
Nicos Tochter Lea das Kind des Fanblocks schickt sich an ihrem Vater den Rang ab zu laufen.

Wenn der Fanclub Dölbau gerade mal nicht den ESC unterstützt, ist er trotzdem irgendwie immer präsent:
An erster Stelle für die Freizeitaktivitäten des Fanclubs sind die Halle Falken zu nennen.
Um sich die Sommerpause zu vertreiben, sehen sich die meisten Fanclubmitglieder im Sommer die American Footballspiele des USV Halle an und unterstützen die Falken dabei gewohnt fanatisch und lautstark.

Doch Dölbau ist nicht nur am Spielfeldrand aktiv, sondern nimmt auch selbst gern das Heft des Handelns in die Hand :
bei den Fan-Volleyballturnieren der Bulls macht der Fanclub noch immer eine gute Figur.
Einer der Größten Erfolge der Vereinsgeschichte wurde beim Sputnik Sports Day errungen, als man sich den 5. Platz von über 20 Teams sichern konnte.
Auch auf dem Fußballfeld gelang schon der Ein oder Andere Teilerfolg.

Um die größten Triumphe des Fanclubs nennen zu können, muss das Sportfeld allerdings wieder verlassen werden:
Denn der Fanclub Dölbau steht zwar auf Siegertypen und Teams,
doch am liebsten sieht man die Flasche leer.
Bei der schon erwähnten Sportlichkeit ist es dann auch nicht verwunderlich, dass man auch auf diesem Gebiet den Wettkampf sucht.
Auf der einen Seite ist man amtierender deutscher Vizemeister im Flunkiball.
Viel entscheidender war allerdings der vierte Platz beim Schluckspechtpokal 2007.
Bei der Neuauflage ( am 15.06.2008 in Bremerhaven) strebt man den Sieg an, um den Pokal dann zum Fünfjährigen Vereinjubiläum (2009) in Halle ausrichten zu können.

Was ihnen auch gelang bei der Neuauflage in Bremerhafen sicherte man sich mit 1740 Punkten den Siegerpokal und die Ausrichtung 2009 in Halle.
Wobei man anmerken muss das der Schluckspechtpokal seit bestehen noch niemals in Ostdeutschland ausgetragen wurde. Man darf also gespannt sein.





zuletzt bearbeitet 10.12.2014 12:44 | nach oben springen
lockDas Thema wurde geschlossen.


Besucher
0 Mitglieder und 8 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 715 Gäste und 1 Mitglied, gestern 1038 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38474 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Liza

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor