Werde Teil des ersten offiziellen Fanclubs
des MEC Halle 04

#1

ESC Halle 04 e.V. 21.01.2010

in Pressemeldungen über die Saale Bulls 24.01.2010 11:10
von Stephan • Chefchen | 18.630 Beiträge | 109642 Punkte

Am Freitag gegen Chemnitz - Letztes Duell vor 8 Jahren

Die EissportHalle Halle (Saale) präsentiert am Freitag (22.01.2010, 20 Uhr) die Punktspiel-Partie des ESC Halle 04 e.V. gegen den ERV Chemnitz 07.

Egal ob regelmäßige Motto-Eis-Partys mit DJ’s, Trainingsstätte für Eissportler, Veranstaltungsort für Messen, Sport- und Musikveranstaltungen oder eben Heimspielstätte für hallesche Eishockeymannschaften – das Angebotsspektrum der EissportHalle ist genauso umfangreich wie die lange ereignisreiche Geschichte der 1968 eröffneten Halle.

Auch Duelle zwischen Halle und Chemnitz finden sich in der bisherigen Geschichte der EissportHalle wieder. So liegt das letzte Pflicht-Duell beider Teams am Gimritzer Damm fast exakt acht Jahre zurück: Am 09.02.2002 trafen beide Vorgängervereine in der Sachsenliga letztmalig in einem Punktspiel aufeinander, als der ESC Halle den Chemnitzer RSC mit 7:4 (3:2, 1:0, 3:2) besiegen konnte. Damals erzielte der Chemnitzer Stürmer Eric Nicolai einen Treffer selbst und bereitete einen weiteren vor – auch in der Saison 2009/10 steht er im Kader der „Wild Boys“, genau wie sein Bruder David in der Verteidigung sowie Torwart Jan Letzsch, die ebenfalls 2001/02 für die Chemnitzer auf dem Eis standen.

Doch die aus hallescher Sicht sicherlich bekanntesten Spieler des diesjährigen Kaders sind zweifelsohne Torwart Tim Schnelle, vier Jahre lang die unangefochtene Nummer 1 der Saale Bulls, sowie „Wild Boys“-Kapitän Ales Dvořák, der in der Oberliga-Saison 2007/08 für den ESC Halle 04 e.V. verteidigte und zu Saisonbeginn als frischgebackener serbischer Meister vom HK Partizan Belgrad nach Chemnitz wechselte.

Neben Dvořák, mit 20 Punkten aktuell Top-Scorer der Sachsen, ist der Amerikaner Adrian Sosa der zweiter Ausländer im Team von Manfred Wolf, nachdem man sich vor kurzen von Tamas Pilcsik und Michal Plichta getrennt hat – bei beiden Stürmern wurden das Vermissen mentaler Stärke sowie die fehlende Effektivität als Hauptgrund für die Trennung genannt. Sicherlich kam für beide die deutsche Regionalliga noch zu früh – war der Tscheche Plichta doch 20, der Ungar Pilcsik erst 19 Jahre jung.

Doch die Verantwortlichen sehen diese Saison als Aufbaujahr und setzen konsequent ihre Linie fort, mit jungen deutschen Spielern zu arbeiten. Sicherlich auch dadurch bedingt konnten die Bulls das Hinspiel am Küchwald deutlich mit 12:1 für sich entscheiden. Und auch alles andere als ein erneuter Sieg am Freitag in der EissportHalle am Gimritzer Damm wäre – bei allem sportlichem Respekt vor dem ERV Chemnitz 07 – eine herbe Enttäuschung bzw. eine große Überraschung.

Doch auch die Besucher der Partie können am Ende mit tollen Preisen nach Hause gehen. Die Firma DIGITTRADE, Partner der Saale Bulls, stellt zur Partie gegen die „Wild Boys“ die Preise für das Puckspiel zur Verfügung. So kann sich der Gewinner des in der 2.Drittelpause stattfindenden Puckspiels über einen mobilen Datentresor (160 GB) im Wert von 130 € freuen. Auf den Plätzen zwei und drei gibt es einen USB-Security-Stick (8 GB) - Wert ca. 75€, bzw. eine Laptoptasche - Wert ca. 15€ zu gewinnen.


_______________________________________________________________________________

Fehlende Leistung wird durch Wahnsinn ersetzt

Normal sein kann jeder,verrückt sein ist geil!

Trag mich zur Bar, einen trink ich noch!


Es ist nicht wichtig ob du gewinnst,sondern das du gewinnst !!!
nach oben springen


Besucher
0 Mitglieder und 32 Gäste sind Online

Wir begrüßen unser neuestes Mitglied: Follender
Besucherzähler
Heute waren 761 Gäste und 1 Mitglied, gestern 1305 Gäste und 1 Mitglied online.

Forum Statistiken
Das Forum hat 3941 Themen und 38471 Beiträge.

Heute war 1 Mitglied Online :
Liza

Besucherrekord: 827 Benutzer (20.03.2012 22:15).

Besucht uns auch bei Facebook



Userfarben : Admin, Gäste, Foren Mitglieder, Moderatoren, FCD 2003 e.V.,
Xobor Forum Software © Xobor